04 Sep 2016

Teilnahme an der e-CROSS GERMANY 2017

0 Kommentare

Bei der diesjahrigen Teilnahme vom 1. bis zum 4. September war es mir ein besondere Freude das Tesla Model X zusammen mit Heinz-Harald Frentzen testen zu können. Unter Rennfahrern ist der Austausch über die technischen Details des Fahrzeugs noch viel intensiver, vor allem weil Heinz-Harald privat auch einen Tesla fährt.

Die „e-CROSS Germany“ ist eine tolle Plattform, um auf die Relevanz von Elektromobilität aufmerksam zu machen, weiter aufzuklären und die Menschen dafür zu begeistern. Durch meinen beruflichen Hintergrund als Ingenieurin bin ich stets an den neusten technologischen Entwicklungen bzw. an der neusten Technik interessiert. Meiner Meinung nach steckt viel Potenzial in der Elektromobilität. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass es mit der „e-CROSS Germany“ eine Veranstaltung gibt, die dies nach draußen trägt und die breite Öffentlichkeit informiert.
Das ist auch deshalb so wichtig, weil es unheimlich viele Meinungen zur Elektromobilität gibt, die teilweise aber nicht mehr zeitgemäß sind bzw. inhaltlich nicht mehr stimmen ‒ dennoch werden sie weitergegeben und tragen dazu bei, dass ein falsches Bild entsteht.
Im Rahmen meiner Tätigkeiten teste ich jährlich die neuesten und modernsten Autos und bin daher gut informiert über Elektrofahrzeuge und die immer weiter einziehende Digitalisierung in der Automobilbranche. Ich war bereits 2014 Sportdirektorin bei der e-CROSS Germany.

Hier mehr Informationen zur e-CROSS GERMANY

[zum Anfang]